Hotel buchen

Hinweis

Pro 2 Erwachsene im Doppelzimmer kann jeweils nur 1 Kind bis 12 Jahre (inkl.) kostenlos übernachten.

Hinweis

Sie haben mehr Zimmer als Personen ausgewählt.
Bitte passen Sie Ihre Auswahl an.

Umweltschutz im Hotel Victoria - Konzept und Umsetzung

Wir sind überzeugt, dass die Schonung und Pflege unserer gemeinsamen Umwelt die Voraussetzung für unsere Zukunft sind! Daher handeln wir nach ökologischen Prinzipien, umweltbewusst, modern und zukunftsfähig. Das es Ihnen dabei mindestens genauso gut geht wie in anderen Hotels versteht sich von selbst. Unser Konzept beinhaltet, Mitarbeiter und Gäste aktiv in unser Umweltschutzkonzept einzubeziehen, Kritik und Anregungen aufzunehmen, Neues zu probieren und Bewährtes beizubehalten. Auf Ihre Rückmeldung freuen wir uns!

best-western-premier-hotel-victoria-freiburg-solarzellen

Stromerzeugung und Stromverbrauch

Als einer der sonnenreichsten Regionen in Deutschland scheint in Freiburg rund 1800 Stunden im Jahr die Sonne. Was liegt da näher, als diese Energie zu nutzen? Unser etwa 200 Quadratmeter großes Solarkraftwerk auf dem Dach des Hotels produziert zur Zeit etwa 20.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Um auch den Wind nicht ungenutzt zu lassen, sind noch 4 kleine Windturbinen hinzugekommen, die auch noch mal 2 Kilowatt Strom erzeugen. Zusammen produziert so unser Energie-Dachgarten eine Strommenge, die ausreicht, um alle Hotelzimmer mit Strom zu versorgen. Den restlichen Bedarf beziehen wir von den „Stromrebellen“ aus Schönau (EWS). Zusätzlich werden mit unserer Beteiligung am Windpark in Ettenheim jährlich rund 70.000 Kilowattstunden sauberer Strom erzeugt.

In den Zimmern wurden besonders ressourcensparende Geräte eingebaut wie z.B. die schicken Flat-TVs die weniger als 1,2 Watt Strom verbrauchen, energiesparende aber helle LED-Lampen und die mit „Fuzzy-Logic“ ausgestatteten Minibars, die 30% weniger Energie als herkömmliche Geräte verbrauchen.

Wasser

Wasser ist ein wertvolles Gut. Deswegen ist unser Ziel, Wasser nicht unnötig zu verunreinigen und den Verbrauch soweit wie möglich zu senken, ohne dabei den Komfort unserer Gäste einzuschränken. Neben den Maßnahmen in den Gästezimmern, erreichen wir das unter anderem durch bedarfsorientierten Handtuchwechsel sowie den Einsatz von Reinigungsmittelln, die umweltschonend und exakt auf den Härtegrad und die Zusammensetzung des Freiburger Wassers abgestimmt sind. Blitzsaubere Zimmer und öffentliche Räume sind in unserem Hotel eine Selbstverständlichkeit – und dennoch bekommen wir das ohne den Einsatz schädlicher Desinfektionsmittel und WC-Steine hin. Sämtliche WC-Spülkästen wurden umgerüstet, mit einer Stop-Taste versehen und verbrauchen statt 9 Liter nur noch 6 Liter Wasser pro Spülgang. Allein diese Maßnahme spart im Jahr rund 150.000 Liter Trinkwasser. Außerdem wurde durch den Einsatz von Durchflussbegrenzern bei Waschbecken und Duschen zusätzlich unnötiger Wasserverbrauch minimiert. Und unsere ergonomisch geformten Badewannen sorgen nicht nur für besonders bequemen Badespaß, sondern verbrauchen auch noch 30% weniger Wasser als durchschnittliche Wannen. Und weil auf den gepflasterten, nicht versiegelten Flächen im Hotelhof und auf den begrünten Dächern Regenwasser gut versickern kann, vermeiden wir zusätzlich eine unnötige Belastung der Kanalisation.

best-western-premier-hotel-victoria-freiburg-grundwasserkuehlung

Klimatisierung

Sinnvoller Umweltschutz fängt natürlich beim sensiblen Umgang mit den Ressourcen an. Um möglichst wenig Energie zu vergeuden und um gleichzeitig für ein angenehmes Raumklima zu sorgen, ist eine optimale Dämmung eine grundsätzliche Voraussetzung. So wurden im ganzen Hotel Wärme- und Schallschutzfenster mit Dreifachverglasung eingesetzt und die beiden Rückgebäude mit einer 24 cm starken Dämmung energetisch saniert. Diese Dämmung hilft uns dabei 60% Energie einzusparen!

Zur Deckung der Raumwärme- und des Warmwasserbedarfs setzen wir eine moderne Holzpellets-Heizung
mit Rauchgasreinigungsanlage ein. Die Holzpellets, welche wir aus einem nahegelegenen Sägewerk
beziehen, bestehen aus naturbelassenem, gepresstem Sägemehl. Bei der Verbrennung von Holz,
welches in unserer Region in Hülle und Fülle anfällt, entsteht genauso viel vom Klimagas Kohlendioxid
(CO2), wie während des Wachstums aus der Atmosphäre aufgenommen wurde. Die nachhaltige Waldwirtschaft
des Schwarzwaldes garantiert daher, dass der CO2-Kreislauf geschlossen und für das Treibhaus
Erde ungefährlich bleibt. Mit diesen Techniken gilt das BEST WESTERN PREMIER Hotel Victoria
als Nullemissionshotel.

Zur energiesparenden Klimatisierung des Hotels an heissen Sommertagen wird kühles Wasser aus den Tiefen Freiburgs verwendet. Aus 24 Metern Tiefe saugt eine Pumpe ca. 10 Grad kaltes Wasser aus dem hoteleigenen Saugbrunnen im Hof und speist damit ein filigranes Wärmetauschsystem. Das kühle Wasser zirkuliert durch ein Röhrensystem in der Flurdecke zu jedem einzelnen Zimmer und wird dann mit maximal 16 Grad wieder in die Erde entlassen, wo es sich durch das Versickern erneut abkühlt. Energieaufwendige Klimaanlagen sind damit überflüssig.

Abfall

Durch die Zusammenarbeit mit geprüften Entsorgungsfachbetrieben werden die gesetzlichen Anforderungen eingehalten und die Abfälle unter Beachtung der kommunalen Abfallsatzung ordnungsgemäß entsorgt. Ein Schlemmerfrühstück gibt es im BEST WESTERN PREMIER Hotel Victoria ohne Portionsverpackungen. Abfall wird im Hotel konsequent getrennt und soweit es geht vermieden. Kunststoffmüll wird beispielsweise vermieden, indem wir ein Dosiersystem mit Hochkonzentraten bei Reinigungsmitteln und nachfüllbare Seifenspender für Seife und Duschgel auf allen Zimmern verwenden. Außerdem verzichtet das Hotel auf Getränkedosen und weitgehend auf Einwegflaschen. Hochwertiges Recyclingpapier wird verwendet für Hygieneartikel, Servietten und Büromaterial. Im ganzen Bürobereich werden recycelbare oder nachfüllbare Materialien benutzt. Verpackungsmaterialien wird an die Lieferanten und Elektronikschrott, Metalle, Farben und Sondermüll an den Recyclinghof Freiburg zurückgegeben.

daecher-der-stadt-freiburg

Regionalität

Die Milch kommt von Breisgauer Kühen, die Brötchen vom Freiburger Bäcker. Alle Wurstwaren sind von einer Metzgerei im Glottertal, aus dem Fleisch von Tieren aus artgerechter Aufzucht. Selbst die Frühstückseier stammen aus der Freilandhaltung vom Sonnen-Hof im nahegelegenen Hartheim. Honig und Marmelade kommen ebenfalls aus dem Schwarzwald.
Für die Einrichtung der Zimmer wurde besonderer Wert auf Umweltverträglichkeit gelegt. Einige Möbel wurden bei Schreinereien in der Umgebung beauftragt, die ausschließlich Holz aus der Umgebung verwenden, wie zum Beispiel 150 Jahre altes schwarzwälder Eichenkernholz für einige unserer Nachttische.

schwabentor-freiburg

Verkehr

Durch die ideale Lage des Hotels zwischen Hauptbahnhof und Altstadt, sind sowohl das BEST WESTERN PREMIER Hotel Victoria als auch viele Sehenswürdigkeiten fußläufig erreichbar. Doch um die Verkehrsbelastung so gering wie möglich zu halten und gleichzeitig unseren Gästen einen ökologischen Mehrwert zu bieten, erhalten Sie während ihres Aufenthaltes bei uns kostenlos Fahrkarten für den gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr. Außerdem stehen hoteleigene Fahrräder für Spazierfahrten in die Umgebung zur Verfügung. Für Reisende mit Elektrofahrzeugen stehen auf dem Hotelparkplatz mehrere Ladesäulen mit umweltfreundlichem Ökostrom bereit.
Ferner achten wir darauf, Lieferungen für unser Haus so weit wie möglich zu bündeln und kaufen bevorzugt ökologische, regionale und Fair Trade Produkte für den Komfort unserer Gäste ein.

Best Western Premier
Hotel Victoria

Eisenbahnstraße 54
79098 Freiburg im Breisgau

Tel:   +49 (0) 761-207340
Fax:  +49 (0) 761-20734444
E-Mail: info@victoria.bestwestern.de